Vereinsinformationen

~~~~~~~Unsere Halle kann gemietet werden~~~~~~~

 

Unsere Halle steht Jedem zur privaten Nutzung

für die unterschiedlichen Anlässe zur Verfügung.

Die Nutzung schließt eine große Küche, sowie einen Thekenbereich,

die Halle mit einer Bestuhlung von ca. 110 Plätzen und

eine hygienische Toilettenanlage ein.

Im Außenbereich kann bei schönem Wetter der große Vorplatz

im Eingangsbereich zusätzlich genutzt werden,

wozu Biergarten- Garnituren für 160 Personen vorhanden sind.

Der Vorplatz ist weiterhin zum Grillen (z. B. Schwenkgrill) geeignet.

 

Der Preis für die Nutzung und Hallenmiete in 2015 beträgt:

€ 125,00/Tag

 

-> zzgl. Gas, Strom und Glasbruch

gem. unten aufgeführten Hallenordnung (Stand2015).

Die Preise für Hallenmiete/etc.

werden zum/ab Januar für das aktuelle Jahr angepasst!

 

Gas,- und Stromverbrauch (Verbrauchskosten/Preise)

werden den marktüblichen Preissteigerungen

am Energiemarkt angepasst.

Strom: €0,34 / angef. Kwh (Stand2015)

Gas: €0,66 / angef. m3 (Stand2015)

 

................................................................................................................

 

Bitte sprechen Sie hierzu unseren derzeitigen Ansprechpartner an:

 

Hausmeister

 

Thomas Müller

Waldstrasse 2

56656 Brohl-Lützing

Tel.:      02636/9697019

Email:   danonn@arcor.de

 

 

Wir freuen uns Sie bei uns begrüßen zu können!

 

.............................................................................................................

 

 

Aktuelle informationen erhalten Sie hierzu bei Bedarf

beim oben angegeben Ansprechpartner.

 

Die nachfolgend aufgeführte Fotogalerie vermittelt Ihnen den Überblick über die Nutzungsgelegenheiten:

Halle: Bestuhlung und Dekorationsmöglichkeiten

Aufbau eines Buffets im Küchentrakt

Thekenbereich in der Halle

Aussenansicht mit Biergarten- Garnitur

Hallen und Platzordnung

 

1.            Die Schützenhalle und das Schießgelände ist im Eigentum der
St. Matthias-Schützenbruderschaft Brohl e.V.

2.             Bei der Vermietung der Halle und Ihrer Einrichtungen übernimmt die Schützenbruderschaft keinerlei Haftung.

3.             Für die Benutzung der Halle und ihrer Einrichtungen gilt der jeweils gültige Kostensatz:

Stand ab Januar 2015:   

- Hallenmiete:          €   125,--/Tag


Nebenkosten gem. Anfall:                            

- Strom:                    €   0,34/ KWh 
                             

- Gas:                        €   0,66/m3 
                             

Glasbruch:                 entspr. Anfall

           

 

4.             Die Terminabstimmung über die Nutzung der Anlage erfolgt mit dem Hausmeister:

Thomas Müller

 

Tel.: 02636/9697019

 

 

5.             Die Zeit der Veranstaltung sowie das Ein- und Ausräumen der Halle ist mit dem Hausmeister abzustimmen.
Die Termine der Schützenbruderschaft haben Vorrang.

6.             Der Hausmeister oder einer seiner Stellvertreter ist weisungsbefugt.

7.             Die Reinigung der Halle und aller benutzten Räume ist vom Mieter/Veranstalter durchzuführen.

8.             Für die Abfallentsorgung ist jeder Mieter/Veranstalter selbst verantwortlich.

 9.             Der Mieter/Veranstalter haftet für alle Schäden der Einrichtung, die nicht auf Abnutzung oder Materialfehler zurückzuführen sind.

Desgleichen haften sie für alle selbstverschuldeten Beschädigungen der Halle und ihrer Einrichtungen.
Beschädigungen sind unverzüglich dem Hausmeister zu melden.

10.        Geräte und Einrichtungen der Halle dürfen nur ihrer Bestimmung entsprechend sachgemäß verwendet werden.

11.        Alle benutzten Geräte sind nach Benutzung gereinigt und in einwandfreiem Zustand wieder auf ihren Platz zu schaffen.

12.        Zur leihweisen Entnahme von Geräten aus der Halle ist das Einverständnis des Hausmeisters erforderlich.

13.        Die Heizungsvorrichtungen dürfen nur von dem Hausmeister bzw. von einer beauftragten Person bedient werden.

14.        Die Benutzung der Toilettenanlage erfordert große Beachtung der Hygiene.

15.        Bei groben Verstößen gegen diese Hallenordnung kann im Bedarfsfall der Hausmeister oder der Brudermeister der Schützenbruderschaft vom Hausrecht Gebrauch machen und Einzelpersonen und Gruppen aus der Halle bzw. Anlage verweisen.

16.   Bei der Übergabe der Halle durch den Hausmeister an den Mieter erfolgt eine gemeinsame Inspektion des ordnungsgemäßen Zustandes obiger Einrichtungen und Anlagen.

        Gleiches erfolgt auch bei der Übergabe der Halle durch den Mieter. Zu diesem Zeitpunkt wird dem Mieter die Rechnung mit den angefallenen Nebenkosten ausgehändigt.

17.   Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig und auf eines der im Mietvertrag aufgeführten Konten zu überweisen.

Brohl-Lützing, im April 2015

- Brudermeister -

 

 

Achtung:

  • - Auf die Einhaltung des Lärmschutzes und
      Störung der Nachtruhe der Anlieger ist
      besonders zu achten.

     
  •   Das Abbrennen von Feuerwerken und
      und das Böllerschiessen ist nach 22.00 Uhr
      nicht mehr gestattet.
           

 

  •   Ebenfalls ist Musik im Freien nach 22.00 Uhr 
      nicht
    mehr erlaubt.
     
  •   Auch in den Sommermonaten ist dafür Sorge
      zu tragen, dass Lärm aus der Halle und
    durch
      Aufenthalt im Freien nicht störend wirkt.

     
  •   Bei nächtlichen Abfahrten sollte jeder 
      Veranstalter
    darauf achten, dass unnötige
      Hupkonzerte und Türeschlagen vermieden
      werden.

 

Um strikte Beachtung wird gebeten! 

Entstehende Kosten aus der Zuwiderhandlung gehen zu Lasten des Mieters.

 

                                         

 

Neues und Informatives aus unserem Schützenleben

 

Schützenkönig 2017/18

(15.06.17)

 

Martin Schnitker

Nach hartem Ringen

mit anderen Anwärtern
unserer Schützenbruderschaft um die Königswürde 2017,
konnte um Punkt 19:oo Uhr,

mit dem Donnerhall und
öffnen der Pulverwolke des 102.ten Schusses
aus dem Großkaliber

in Kaliber 16“,

auf den Königsrumpf, Schützenbruder

 

Martin Schnitker

 

seinen Triumpf im Wettstreit um die Königswürde 2017 erkennen.


Martin Schnitker konnte nun
unter den Jubelrufen seiner Mitstreiter, die Gratulationen seiner Schützenbrüder in Freude entgegennehmen und
es in Brohl nun die Runde machte:

„Horrido! - Wir haben den neuen Schützenkönig!“


Mit seinem finalen
102.ten Schuß auf den Rumpf,
erlegte er zielgenau den verbliebenen Rest vom Rumpf des Königsvogels.


Martin Schnitker wird damit als 137.ter Schützenkönig

die Reihe der Könige,
im 150.ten Jubiläumsjahr der Bruderschaft,

in Würde weiterführen.

 

Ihm ein dreifaches "Horrido"

und

glückliches Regentschaftsjahr 2017/18!

Brohler Bürgerkönig 2017

Eingebunden in das

150Jahre

Jubiläums-Schützenfest am 27.08.2017
wurde wieder der Bürgerkönig, unter den teilnehmenden Brohler Bürgern, ermittelt.

Nach einem fairen und spannendem Wettkampf
gewann

 

Tobias Mannheim

 

in diesem Jubiläumsjahr,
mit 29 erzielten Ringen

auf der Wertungsscheibe,

den Wettstreit um die Bürgerkönigswürde

2017.

 

Der Siegerpokal bleibt nun bis zum nächsten Schützenfest 2018 in seinem Besitz und er darf sich nun darauf als

Bürgerkönig 2017 verewigen.

- Mitglied werden? -

 

Dann nutzen Sie unser

Kontaktformular

für weitere Infos -

wenden sich alternativ

an unseren Brudermeister

oder

laden Sie unser

Anmeldeformular

herunter.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Besucherzähler