Sportberichte

An den Trainingsabenden, Dienstag ab 19.00 Uhr, und an den Heimwettkämpfen sind interessierte Schützen immer gern gesehen!

Sportbericht 2015/2016

 

Die Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften Ende Februar des vergangenen Jahres waren durchweg gut. Die Freihandschützen Norbert Degen und Thomas Nonn verpassten zwar mit Platz vier und fünf ganz knapp die Medaillenränge, dafür belegten sie in der Mannschaftswertung zusammen mit Boris Laux Rang zwei.

In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt fehlte sowohl der Mannschaft als auch Thomas Nonn in der Einzelwertung jeweils ein Ring zum Sieg. Ebenfalls auf Rang zwei landete Boris Laux. Er schoss in der Schützenklasse mit der Luftpistole hervorragende 269 Ringe. Sascha Laux belegte in der Altersklasse mit 257 Ringen und Platz drei ebenfalls eine sehr gute Platzierung.

 

Bei den Rundenwettkämpfen waren wir leider nicht ganz so erfolgreich wir in den Vorjahren. Die Kleinkalibermannschaft die im Vorjahr aufgestiegen ist konnte die Klasse leider nicht halten. Die erste Luftgewehrmannschaft konnte den Abstieg noch verhindern und belegte aufgrund der höheren Ringzahl den vorletzten Platz.

Das Niveau ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Dies zeigte sich deutlich in der Bezirksklasse A. Obwohl unsere zweite Luftgewehrmannschaft in der ganzen Saison nur einen Ring weniger schoss und im letzten Jahr noch Zweiter wurde, reichte es dieses Mal nur für Rang vier. Die Leistungsdichte wurde auch in der Einzelwertung deutlich. 2014 schafften zwei Schützen je einmal die Maximalzahl von 300 Ringen. 2015 erreichten fünf Schützen 10-mal dieses Ergebnis. Und der Ringdurchschnitt der im Vorjahr noch den Gesamtsieg in der Einzelwertung bedeutete, reichte dieses Jahr nur noch für den sechsten Platz. Ähnlich war dies auch bei den Luftpistolenschützen die erst ihre zweite Saison hatten. Sie schossen 300 Ringe mehr wie im Vorjahr, was fast 40 Ringe pro Wettkampf bedeutet. Aber leider konnte im Jahr 2015 immer noch kein Sieg eingefahren werden.

 

Besser lief es bei den Diözesanmeisterschaften in Neuwied Nodhausen. Die Freihandschützen hatten zwar keine überdurchschnittlichen Ergebnisse, aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer Differenz von nur vier Ringen innerhalb der Mannschaft, belegte sie Rang zwei. Boris Laux konnte an seine gute Form anknüpfen und belegte wie auch bei den Bezirksmeisterschaften Platz zwei mit der Luftpistole.

 

Bei der Bundesmeisterschaft in Frechen bestätigte unsere Freihandmannschaft das ausgeglichene Ergebnis von Neuwied. Diesmal hatten sie gar nur zwei Ringe Differenz innerhalb der Mannschaft. Aber durch die starke Konkurrenz belegte man leider nur Rang 10. Die Schützen In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt schossen 890 Ringe und belegten einen guten 13 Rang von 71 gestarteten Mannschaften.

 

Bei der Vereinsmeisterschaft wurde Peter Nonn Erster mit der Luftpistole. Thomas Nonn siegte in den Klassen LG freihand und KK aufgelegt. In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt gewann Gabi Mannheim in der Altersklasse und Josef Laux bei den Senioren. Boris Laux zeigte sich in der Schützenklasse zielsicher und entschied sowohl das Luftgewehr- als auch das KK Schießen für sich. Dieses schaffte auch erstmals Werner Fußhöller in der Klasse über 70 Jahre in den beiden Gewehrdisziplinen.

 

Die 2015 erstmals gemeldete Luftgewehrmannschaft in der Seniorenklasse, die ihre Wettkämpfe bereits vor Weihnachten abschloss, erwies sich als Volltreffer. Sie schaffte auf Anhieb den Gruppensieg und steigt sofort in die A-Klasse auf. Sie hatte zwar mit Hub. Löhndorf einen starken Gegner, aber aufgrund der besseren Ringzahl konnte man diesen hinter sich lassen. Möglich machte dies vor allem Josef Laux, er erzielte gleich dreimal die Maximalringzahl von 300. Bei vier gewerteten Wettkämpfen bedeutete dies einen Durchschnitt von 299,8 Ringen, was natürlich einen souveränen Sieg in der Einzelwertung bedeutete.

 

Die Freihandschützen die ihre Saison ebenfalls abgeschlossen haben, belegten den dritten Platz. Alle anderen Mannschaften haben jetzt erst mit der Rückrunde begonnen und sind noch bis nach Ostern im Einsatz. Erwähnenswert ist noch der erste Sieg unserer Luftpistolenmannschaft vor zwei Wochen gegen den Favoriten Löhndorf, der das Selbstbewusstsein unseren Schützen für die weiteren Wettkämpfe sicherlich stärken wird.

 

Der Schießsport wird in unserer Bruderschaft immer beliebter. Dies zeigt der Anstieg auf mittlerweile sechs gemeldete Mannschaften bei den Rundenwettkämpfen. Diese Anzahl und auch die hier erwähnten Erfolge waren nur möglich durch die Bereitschaft und den Trainingsfleiß unserer aktiven Schützen. Ihnen allen ein großes Dankeschön für ihren kontinuierlichen Einsatz. Zudem appelliere ich an alle anderen auch einmal dienstags zu erscheinen und den Schießsport in unserem Verein zu unterstützen.

 

Brohl, 27.02.2016

 

Franz Rudolf Mularczyk

(Schießmeister sportlich)

Sportbericht 2014-2015 Jahreshauptversammlung 22.02.2015

Bei den Rundenwettkämpfen die Anfang 2014 im Rhein-Ahr Bezirk durchgeführt wurden, war der größte Erfolg der erste Platz unserer  Kleinkaliberschützen und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse A. Josef Laux wurde Einzelsieger und Wilfried Netz belegte den 3.Platz. Die in gleicher Besetzung gestartete 1.Luftgewehrmannschaft belegte in der B-Klasse mit 10:10 Punkten einen Mittelfeldplatz. Die weiteren Schützen hießen Peter Leyendecker, Eugen Laux und Helmut Poch. Die 2. Mannschaft wurde in der A-Klasse Zweiter und Thomas Nonn belegte den 2.Rang in der Einzelwertung. Die erstmals gemeldete Luftpistolenmannschaft wurde zwar erwartungsgemäß letzter, aber die gezeigten Leistungen waren durchweg zufriedenstellend.

 

Bei den Bezirksmeisterschaften im März 2014 verpasste Thomas Nonn das Podest um einen Ring und belegte in der Altersklasse Luftgewehr aufgelegt den 4. Rang. Die Mannschaft wurde leider auch nur Vierter, obwohl sie die gleiche Ringzahl wie der Drittplazierte erzielte. In der Disziplin Luftpistole Schützenklasse belegten Norbert Degen und Boris Laux die Plätze zwei und drei. Eine Mannschaft hatten wir hier leider nicht. Anders in der Altersklasse. Dort belegten die Schützen Sascha Laux, Peter Nonn und Henrik Hahn den 1.Platz.

 

Bei den Diözesanmeisterschaften in Neuwied belegte die Luftgewehrmannschaft in der Altersklasse den 6.Platz. Rudi Mularczyk und Thomas Nonn belegten die Plätze 14 und 18 mit jeweils 296 Ringen. Norbert Degen schoss 270 Ringe im Luftgewehr freihand und belegte den Rang 11. Das gleiche Ergebnis erzielte er auch bei der Bundesmeisterschaft im September und landete damit auf einem guten Mittelfeldplatz. Thomas Nonn belegte in Frechen in der Luftgewehr Altersklasse den 33.Platz von über 300 Startern mit 298 Ringen. Boris Laux erzielte mit der Luftpistole 261 Ringe und landete auf dem 22. Rang.

 

Bei den Vereinsmeisterschaften siegte Boris Laux in der Disziplin Luftpistole offene Klasse. Thomas Nonn wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann die Klassen Luftgewehr freihand und aufgelegt sowie die Kleinkaliber Altersklasse. Norbert Degen siegte in der Schützenklasse mit dem Luftgewehr und dem Kleinkaliber. Josef Laux wurde Erster in beiden Gewehrdisziplinen in der Seniorenklasse und Horst Ruge entschied in der Seniorenklasse über 70 beide Disziplinen für sich.

 

Die Luftgewehr Freihandmannschaft schoss ihre Rundenwettkämpfe Ende des Jahres erstmals, wie schon zuvor mit der Luftpistole, gemeinsam mit den Mannschaften vom Brohltalbund und landete mit 6:6 Punkten auf einem Mittelfeldplatz.

Die Rundenwettkämpfe 2014/2015 laufen noch bis Ende März und zurzeit ist die Hinrunde abgeschlossen.

An diesem Wochenende finden die Bezirksmeisterschaften in Oberbreisig statt, wo wir mit zwölf Starts vertreten sind. Die Ergebnisse und Platzierungen werden beim nächsten Bericht nachgereicht.

 

Der Dienstagabend wird immer mehr zum Training angenommen und oft herrscht dichtes Gedränge am Schießstand. Trotzdem benötigen wir noch ein oder zwei Seniorenschützen, damit wir bei der nächsten Winterrunde endlich die geplante Seniorenmannschaft ins Rennen schicken können. Eigentlich sollte dies kein Problem sein, weil wir genug Schützen in dieser Altersgruppe haben. Doch fehlt bisher die Bereitschaft einzelner hier mitzumachen.  Daher ein Appell an alle. Macht einmal mit und Ihr werdet sehen dass nicht die Leistung sondern die Geselligkeit im Vordergrund steht. Beim Training sind aber auch Schützen willkommen die sich nicht sportlich betätigen wollen, sondern sich mit anderen austauschen möchten.

 

Brohl, 22.02.2015

Franz Rudolf Mularczyk

(Schießmeister sportlich)

Sportbericht 2013-2014 Jahreshauptversammlung 24.02.2014

Bei den Rundenwettkämpfen 2012/2013 starteten wir wieder mit vier Mannschaften. Die Luftgewehr Freihandmannschaft mit Gabi Mannheim, Norbert Degen, Peter Nonn, Thomas Nonn, Boris Laux und Henrik Hahn belegte in der Bezirksklasse A den 2. Platz. Thomas Nonn und Norbert Degen belegten die Plätze 4 und 6 in der Einzelwertung.

Nachdem die Luftgewehrmannschaft in der Bezirksklasse B aufgelegt in der vorletzten Saison noch gegen den Abstieg kämpfte, konnten die Schützen Josef Laux, Eugen Laux, Wilfried Netz, Peter Leyendecker, Richard Nonn und Helmut Poch diesmal einen guten 3. Platz erringen. Die KK-Mannschaft wurde in der gleichen Besetzung sogar Zweiter in Ihrer Gruppe. Josef Laux belegte zudem in beiden Disziplinen Platz zwei in der Einzelwertung.

Wie eng und spannend es beim Schießen zugehen kann zeigte sich in der A-Klasse LG aufgelegt. Die Entscheidung fiel hier buchstäblich in der letzten Minute. Vor dem allerletzten Nachholwettkampf gegen den Dritten Remagen stand unsere Mannschaft ungeschlagen mit nur einem Minuspunkt an der Spitze. Man schoss sogar zum Abschluss mit 892 Ringen das beste Ergebnis der Saison. Vom Gegner Remagen war noch ein Schütze am Stand der aber 300 Ringe schießen musste um unseren Sieg noch zu gefährden. Er schaffte dies tatsächlich und so war der Traum vom erstmaligen Gruppensieg zerplatzt. Hier hießen die Schützen Gabi Mannheim, Rudi Mularczyk, Peter Nonn und Thomas Nonn, der mit einem Schnitt von 299,2 Ringen wiederholt Erster in der Einzelwertung wurde.

Bei den Bezirksmeisterschaften im März 2013 fehlten uns in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt 2 Ringe zum Meistertitel und wurden hier Dritter. Thomas Nonn wurde auch hier Sieger in der Einzelwertung. Die Mannschaft Luftgewehr stehend freihand wurde Zweiter wie auch Norbert Degen im Einzel.

Diesen Platz belegte die Mannschaft dann auch bei den Diözesanmeisterschaften in Neuwied, während die Aufgelegtmannschaft dort auf dem 6.Platz landete.

Beide Teams konnten sich auch für die Bundesmeisterschaft im September in Frechen qualifizieren. Hier schoss Norbert Degen bei seinem ersten Start beachtliche 272 Ringe und landete auf Platz 52 im vorderen Mittelfeld. Die Schützen in der Altersklasse belegten den 21. Platz bei 71 startenden Mannschaften.

Bei den Vereinsmeisterschaften siegte Norbert Degen in der Disziplin Luftpistole offene Klasse. Thomas Nonn wurde Erster im Luftgewehr freihand und in den Disziplinen KK und Luftgewehr aufgelegt in der Altersklasse. Peter Nonn entschied das Kleinkaliberschießen in der Altersklasse für sich. In der Schützenklasse KK gewann Boris Laux. Bei den Senioren setzte sich Eugen Laux sowohl im Kleinkaliber als auch im Luftgewehr durch. Bei den Senioren über 70 belegte Hubert Josef Sahl den ersten Platz im KK-Schießen und Gerd Speich in der Disziplin Luftgewehr.

Die Rundenwettkämpfe 2013/2014 laufen noch bis Ende März. Diesmal meldeten wir neben den bewährten Luftgewehr- und Kleinkaliber Mannschaften auch erstmals eine Luftpistolenmannschaft. Weil im Bezirk Rhein Ahr aber die nötige Konkurrenz fehlt startet sie zusammen mit Hub. Löhndorf im Brohltalbund.

Die Freihandmannschaft hat ihre Wettkämpfe schon abgeschlossen. Sie wurde wie im Vorjahr Zweiter.

Die Kleinkaliberschützen haben ebenso schon alle Wettkämpfe absolviert. Es stehen zwar noch ein paar Wettkämpfe der anderen Mannschaften aus, aber die Brohler Schützen liegen uneinholbar an der Spitze und steigen somit in die A-Klasse auf. Mannschaftsführer Josef Laux ist mit einem Schnitt von 141,5 Ringen Erster der Einzelwertung und wird wahrscheinlich auch diesen Platz behaupten können. Außerdem belegt Wilfried Netz den 3. Rang.

Dieselben Schützen schießen auch in der Luftgewehr B-Klasse. Dort läuft es aber nicht ganz so rund. Bei noch drei ausstehenden Wettkämpfen wird man es weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg zu tun haben.

Die in der A-Klasse startende zweite Luftgewehrmannschaft hat ebenso noch drei Wettkämpfe zu bestreiten. Sie steht zurzeit auf dem zweiten Rang.

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften in Oberbreisig statt. Hier blieben fast alle Schützen hinter ihren Erwartungen zurück. Es gab nur zwei nennenswerte Ergebnisse. Zum einem Norbert Degen der im Luftgewehr freihand 265 Ringe erzielte und Sascha Laux der hier erstmals startete und auf Anhieb sehr gute 252 Ringe mit der Luftpistole schoss.

Sie landeten beide auf dem 4. Platz.

In den letzten zwölf Monaten wurden nicht alle sportlichen Ziele erreicht. Aber insgesamt können wir eine zufriedene Bilanz ziehen. Positiv ist vor allem, dass die Sportschützengruppe durch den Zugang von Sascha Laux mittlerweile auf 14 Personen angestiegen ist. Er ist jetzt mittlerweile der vierte Schütze aus dem Hause Laux. Ich hoffe auf noch weiteren Zugang, nicht nur von außen, sondern auch aus den eigenen Reihen. Dienstagsabends sind alle gerne gesehen, auch diejenigen die nicht schießen wollen.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen aktiven Schützen bedanken die sich bei den Wettkämpfen, Meisterschaften und Trainingsabenden beteiligt haben und so zum Erfolg und Ansehen des Vereins beigetragen haben.

 

Brohl, 24.02.2014

Franz Rudolf Mularczyk

(Schießmeister sportlich)

Sportbericht 2012/2013 Jahreshauptversammlung 24.02.2013

Bei den Rundenwettkämpfen 2011/2012 waren wir wieder mit vier Mannschaften am Start. Die Luftgewehr Freihandmannschaft mit Gabi Mannheim, Norbert Degen, Peter Nonn und Thomas Nonn belegte in der Bezirksklasse A in der Mannschaftswertung den 4. Platz und Thomas Nonn erreichte in der Einzelwertung einen guten 5. Rang.

Die Luftgewehr Aufgelegtmannschaft erreichte in der A-Klasse mit 14:6 Punkten Platz 2. Hier hießen die Schützen Gabi Mannheim, Rudi Mularczyk, Peter Nonn und Thomas Nonn, der mit einem Schnitt von 299,2 Ringen Erster in der Einzelwertung wurde.

Die Schützen Josef Laux, Eugen Laux, Wilfried Netz, Peter Leyendecker, Richard Nonn und Helmut Poch kamen in der B Klasse LG aufgelegt auf den 5. Platz und konnten dank der besseren Ringzahl einen Abstieg verhindern. Dies gelang der in gleicher Besetzung startenden Kleinkalibermannschaft leider nicht und so musste sie von der A- in die B Klasse absteigen.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2012 hatten wir in der Disziplin Luftgewehr freihand leider keine Mannschaft am Start, aber hier erreichte Thomas Nonn einen 4. Platz in der Einzelwertung. Einen 3. Rang belegte er in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt. Mit der Mannschaft landeten wir ebenfalls auf dem 3. Platz.

Weil bei der Diözesanmeisterschaft Thomas Nonn verhindert war und wir uns wieder für die Bundesmeisterschaft qualifizieren wollten, sprang Eugen Laux in die Presche und schaffte dann auch zusammen mit Peter Nonn und Rudi Mularczyk die Teilnahme in Frechen.

Dort konnte man leider nicht an den Vorjahreserfolg anknüpfen, als man unter 56 startenden Mannschaften mit 889 Ringen einen sensationellen 5. Platz belegte. Diesmal schossen wir 10 Ringe weniger was Platz 34 bei diesmal 77 teilnehmenden Mannschaften bedeutete.

Die Vereinsmeisterschaften fanden dieses Jahr erstmals an zwei Terminen statt. Hier siegte Norbert Degen in der Disziplin Luftpistole und KK aufgelegt. Thomas Nonn wurde in der Altersklasse Erster im Luftgewehr freihand und aufgelegt. Peter Nonn entschied das KK Schießen für sich. Bei den Senioren setzte sich Karl-Peter Lerchl im Kleinkaliber und Eugen Laux im Luftgewehr durch. Bei den Senioren über 70 belegte Horst Ruge den ersten Platz im KK-Schießen und Walter Karst in der Disziplin Luftgewehr.

Die Rundenwettkämpfe 2012/13 sind derzeit im noch im vollen Gange. Nach dem Rücktritt der beiden Bezirksschießmeister Daniel Dräger und Frank Beu hatte man eigentlich einen Nachfolger gefunden der sich aber leider vor der eigentlichen Ausübung seines Amtes wieder zurückzog und so war die Ausführung der Wettkämpfe gefährdet. Doch Johann Kappl aus Löhndorf erklärte sich kommisarisch bereit die Organisation zu übernehmen. Er schaffte es innerhalb weniger Tage die Rundenwettkämpfe auf die Beine zu stellen. Sie begannen zwar mit erheblicher Verspätung aber immerhin fanden sie überhaupt statt.

So meldeten wir auch diesmal wieder vier Mannschaften. Das Freihandschiessen ist nicht nur im Bezirk leider stark rückläufig. So wurden nur drei Mannschaften für diese Disziplin gemeldet. Bei drei ausgetragenen Wettkämpfen in der Bezirksklasse A konnte man leider noch keinen Sieg verbuchen. Weil Boris Laux nach langen Jahren der Abstinenz wieder das Gewehr in die Hand nahm und Henrik Hahn sich auch bereit erklärte mitzumachen schießt die Mannschaft, entgegen dem Trend im Bezirk, mittlerweile mit sechs Schützen. Erwähnenswert ist die Leistung von Norbert Degen der als bester Brohler Einzelschütze mit 258,7 Ringen momentan auf dem 5.Platz in der Einzelwertung steht.

Die wieder in der A Klasse startende Luftgewehr Aufgelegtmannschaft hat nach etlichen Absagen erst vier von zehn Wettkämpfen bestritten und steht zurzeit noch ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Die Kleinkaliberschützen um Mannschaftsführer Josef Laux stehen momentan mit drei Punkten Rückstand auf dem 2. Rang hinter Löhndorf, haben aber 48 Ringe mehr geschossen als der Erstplatzierte. Bei noch vier ausstehenden Wettkämpfen ist ein Wiederaufstieg durchaus möglich. In der Einzelwertung liegt Josef Laux auf dem 2.Platz. Die Plätze fünf und sechs werden zurzeit von Wilfried Netz und Helmut Poch belegt.

Johann Kappl ist mittlerweile auch offiziell in das Amt des sportlichen Bezirksschießmeisters gewählt worden. Er wird unterstützt von dem ebenfalls neu gewählten Stellvertreter Helmut Ockenfels aus Bad Bodendorf. So wird die nächste Saison wohl wieder früher gestartet und hoffentlich zügiger ablaufen.

Die Sportschützengruppe in unserem Verein ist in den letzten Jahren stetig angewachsen. Waren es vor ein paar Jahren nur eine Handvoll Leute so sind es mittlerweile 13 Schützen die regelmäßig auf die Zehn anlegen. Aber ich sehe in unseren Verein noch mehr Potenzial. Gerade im Seniorenbereich ist sicher noch der eine oder andere Schütze der die Voraussetzungen mitbringt mitzumachen. So wäre es schön beim nächsten Mal eine Seniorenmannschaft zu melden.

Es sind alle Schützen herzlich eingeladen Dienstagsabends beim Training vorbei zukommen. Auch wer kein Gewehr in die Hand nehmen möchte ist hier gern gesehen, denn hier geht’s auch sehr gesellig zu und man erfährt nebenbei alle Neuigkeiten rund um den Verein.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen aktiven Schützen bedanken die sich bei den Wettkämpfen, Meisterschaften und sonstigen Veranstaltungen beteiligt haben und so zum Erfolg des Vereins beigetragen haben.

 

Brohl, 24.02.2013

Franz Rudolf Mularczyk

(Schießmeister sportlich)

Rundenwettkämpfe 2012

 

Zu den Rundenwettkämpfen im Bezirk Rhein-Ahr, welche seit November 2011 laufen, haben wir wieder 4 Mannschaften gemeldet.

 

Bereits abgeschlossen sind die Wettkämpfe der A-Klasse LG Freihand.

Die Mannschaft mit den Schützen Gabi Mannheim, Norbert Degen, Peter Nonn und Thomas Nonn belegte den 4. Platz in der Endabrechnung.

 

Im Luftgewehr aufgelegt startet die 1. Mannschaft in der B-Klasse.

Die Lücke, die durch den vorübergehenden Ausfall von Ralf und Bärbel Butterbrodt entstanden ist, konnte durch neue, motivierte Kräfte teilweise geschlossen werden.

Die Mannschaft um den neuen Mannschaftsführer Josef Laux, besteht weiterhin aus den Schützen:

Eugen Laux, Peter Leyendecker, Richard Nonn, Wilfried Netz und Helmut Poch.

In den bisherigen Wettkämpfen konnte die neu formierte Mannschaft schon einige schöne Erfolge feiern.

 

Die gleiche Mannschaft beteiligt sich auch am KK aufgelegt Schiessen in der A-Klasse.

Die Wettkämpfe sind noch nicht abgeschlossen, aber auch zeigt sich ein zu-nehmender Leistungsanstieg.

 

In der A-Klasse LG aufgelegt startet das bewährte Team mit Gabi Mannheim, Rudi Mularczyk, Peter Nonn und Thomas Nonn.

Wie in den vergangenen Jahren kann die Mannschaft wieder an der Spitze mitmischen und belegt bei nur einer Niederlage zur Zeit den 2. Platz in der Tabelle.

 

Zum Abschluss möchte ich mich für die recht rege Teilnahme an den Trainings-abenden bedanken und weitere Schützen dazu ermutigen, sich am wöchentlichen Treffen zu beteiligen.

Ein solcher Treffpunkt ist sicherlich für die Entwicklung des Vereins bzw. des Vereinslebens in jeder Hinsicht nur von Vorteil.

 

 

Euer Peter Nonn



Rundenwettkämpfe 2011

 

Die Rundenwettkämpfe der Altersklasse wurden im Frühjahr 2011 abgeschlossen.

 

In A-Klasse Luftgewehr aufgelegt starteten wieder zwei Mannschaften.

 

Die Schützen Ralf Butterbrodt, Eugen und Josef Laux sowie Richard Nonn bildeten die erste Mannschaft.

Durch einen unglücklichen Verlauf der Wettkämpfe konnte die Mannschaft leider nur den 6. Platz in der Abschlusstabelle belegen und mußte in die B-Klasse absteigen.

 

Für die zweite Mannschaft verliefen die Wettkämpfe besser.

Die Schützen Gabi Mannheim, Rudi Mularczyk, Peter und Thomas Nonn belegten wie in den vergangenen Jahren wieder den zweiten Platz nach Abschluss der Runde.



 

Einen guten Platz belegte hier Thomas Nonn in der Einzelwertung.

 

Eine weitere Mannschaft beteiligte sich in der A-Klasse KK aufgelegt.

Hier waren Ralf Butterbrodt, Josef und Eugen Laux sowie Richard Nonn die Schützen, die zum Abschluss den 3. Platz belegten.

 

In der Einzelwertung belegte Ralf Butterbrodt den 4. und Josef Laux den 5. Platz.

 

Durch die guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften 2011 qualifizierte sich Rudi Mularczyk, Thomas Nonn und Peter Nonn für die Diözesanmeister-schafften in Neuwied. Die hier gezeigten Leistungen reichten zur Teilnahme an den Bundesmeisterschaften in Gymnich bzw. Frechen.

Mit dem LG Freihand konnten Thomas und Peter Nonn gute Mittelfeldplatzierungen erreichen.

Einen sehr guten Auftritt legte die LG aufgelegt Mannschaft hin.

Unter 271 Teilnehmern belegte Peter Nonn mit 298 Ringen den 20. Platz, Thomas Nonn ebenfalls mit 298 Ringen den 23. Platz und Rudi Mularczyk mit 293 Ringen den 126. Platz.

Das Mannschaftsergebnis wo 889 Ringe reichte für einen senationellen 5. Platz unter den 56 gestarteten Teams.



Urkunde Kleinkaliber aufgelegt Mannschaft
SKMBT_C25011122212390_0001.pdf
PDF-Dokument [305.3 KB]
Urkunde Luftgewehr aufgelegt Mannschaft
SKMBT_C25011122212390_0002.pdf
PDF-Dokument [305.1 KB]
Urkunde Luftgewehr freihand Mannschaft
SKMBT_C25011122212390_0003.pdf
PDF-Dokument [299.7 KB]
Urkunde Luftgewehr aufgelegt Altersklasse Mannschaft
Mannschaft: Peter Nonn, Thomas Nonn, Rudi Mularczyk
SKMBT_C25011122212390_0004.pdf
PDF-Dokument [312.2 KB]
Urkund Luftgewehr freihand Altersklasse
Mannschaft: Gabi Mannheim, Peter Nonn, Thomas Nonn
SKMBT_C25011122212390_0005.pdf
PDF-Dokument [309.9 KB]

Besucherzähler