St. Matthias-Schützen Brohl ermittelten Majestät

-Königsschiessen an Fronleichnam 2015-

> Böllerschüsse verkündeten den Sieg <

                     Thomas Müller heißt der 135. Schützenkönig

                              der St. Matthias-Schützen Brohl

Punkt 19:25 Uhr an Fronleichnam fiel der „goldene“ Schuss, und große Freude herrschte bei der neuen Majestät Thomas Müller.

Der Königsschuss
Zum ansehen bitte doppelt anklicken...
Koenigsschuss2015TMueller.mp4
MP3-Audiodatei [4.3 MB]

Der neue Schützenkönig ist der 135ste

der St. Matthias-Schützenbruderschaft Brohl.

Traditionsgemäß begann der Tag mit einer morgendlichen Reveille bei der scheidenden Majestät der Bruderschaft André Frenzel, wo die in großer Zahl angetretene Schützenformation sich unter den Klängen des Musikclub „Fidelio“ und den Böllerschüssen der Formation um Eugen und Josef Laux zum Appell stellten.

Der gemeinsame Besuch der Festmesse zu Ehren des „Hochfestes des Leibes und Blutes Christi“ ist ebenso eine verbriefte Verpflichtung wie die Teilnahme der Fronleichnamsprozession durch die Straßen des Ortes.

 

Das sogenannte „Gottesgeleit“, eine über Jahrhunderte hinweg geleistete Tradition, sehen die Schützen dabei als ihre höchste Verpflichtung.

 

Am Nachmittag galt es, sich auf dem Schützenplatz in der „Mühlenwiese“ im wahrsten Sinne an diesem Tage einem heißen Wettstreit um die Königswürde zu stellen und bescherte den Schützen wieder eine gelungene Veranstaltung.

 

Der Zuspruch der Bevölkerung war ein entsprechender Beweis für die im Vorfeld geleisteten Arbeiten.

Die angebotenen Schießspiele – Ehrenpreisschießen und Geldadler – brachten entsprechende Kurzweil sowohl bei den Schützen und den mit dem Luft- bzw. Laser-Gewehr angetretenen Schülerschützen, welche sich unter der rührigen Betreuung des neuen Jungschützenmeisters Boris Laux einem Wettbewerb stellten.

 

So war der erste Sieger in beiden Wettbewerben Luca Jürgeleit.

Es war trotzt der Hitze ein reger Betrieb auf der Schießanlage und unter der musikalischen Begleitung des Musikclub „Fidelio“ Brohl nahm anfänglich 36 Schützen den Kampf um das hölzerne Federvieh auf.

 

Nach einem zähem Ringen und allein 40 Schuss auf den Rumpf des Königsadlers mit der schweren Büchse Kaliber 16mm stand, mit zuletzt noch 2 Mitbewerbern, um 19:25 Uhr mit Thomas Müller ein glücklicher Sieger fest.

 

Die Freude bei dem Schützen, welcher seit 8 Jahren Mitglied der Bruderschaft ist, war riesengroß.

 

Die weiteren Sieger auf die Bestecke wurden mit entsprechenden Orden ausgestattet, hier:

 

Kopf:     Frank Fichtner - ihm gelang das Kunststück im dritten Jahr                                                          in  Folge den Kopf des Federviehs zu erlegen.
                        
Li. Flügel:       Peter Nonn
Re. Flügel:    Emil Odenthal
Schweif:        André Frenzel

 

In einem sportlichen Wettbewerb, um die von der Bruderschaft ausgelobten Orden, konnten sich in 4 Klassen folgende Schützen auszeichnen:

 

Schützenklasse:                       1.      Degen, Norbert
                                              2.      Laux, Boris
                                              3.      Kopp, Manuel

 

Altersklasse:                            1.      Nonn, Thomas
                                              2.      Netz, Wilfried
                                              3.      Schumacher, Karl-Heinz

 

Senioren:                                1.      Poch, Helmut
                                              2.      Laux, Josef
                                              3.      Lerchl, Manfred

 

Altsenioren:                             1.      Lerchl, Karl-Peter
                                              2.      Fußhöller, Werner
                                              3.      Karst, Walter

 

Die abschließende Proklamation der neuen silbertragenden Majestät und die Ordensverleihung an die übrigen Sieger, durch Brudermeister Fußhöller und den Stellvertretern Peter Nonn und Thomas Nonn, fand in einem harmonischen Rahmen im Kreise einer großen Schützenfamilie statt.

Neben den Insignien der Königswürde, der Kette und des Degens, war der neuen Majestät auch ein Königspreis sicher.
Schützenbruder Norbert Degen hatte eine künstlerisch hervorragende Tiffany-Arbeit in Form des Brohler Wappens geschaffen, welche lobend von der neuen Majestät und den anwesenden Schützenkameraden aufgenommen wurde.

Der Festtag fand nach großer Harmonie erst in den frühen Morgenstunden ein gelungenes Ende.

Neues und Informatives aus unserem Schützenleben

 

Schützenkönig 2017/18

(15.06.17)

 

Martin Schnitker

Nach hartem Ringen

mit anderen Anwärtern
unserer Schützenbruderschaft um die Königswürde 2017,
konnte um Punkt 19:oo Uhr,

mit dem Donnerhall und
öffnen der Pulverwolke des 102.ten Schusses
aus dem Großkaliber

in Kaliber 16“,

auf den Königsrumpf, Schützenbruder

 

Martin Schnitker

 

seinen Triumpf im Wettstreit um die Königswürde 2017 erkennen.


Martin Schnitker konnte nun
unter den Jubelrufen seiner Mitstreiter, die Gratulationen seiner Schützenbrüder in Freude entgegennehmen und
es in Brohl nun die Runde machte:

„Horrido! - Wir haben den neuen Schützenkönig!“


Mit seinem finalen
102.ten Schuß auf den Rumpf,
erlegte er zielgenau den verbliebenen Rest vom Rumpf des Königsvogels.


Martin Schnitker wird damit als 137.ter Schützenkönig

die Reihe der Könige,
im 150.ten Jubiläumsjahr der Bruderschaft,

in Würde weiterführen.

 

Ihm ein dreifaches "Horrido"

und

glückliches Regentschaftsjahr 2017/18!

Brohler Bürgerkönig 2017

Eingebunden in das

150Jahre

Jubiläums-Schützenfest am 27.08.2017
wurde wieder der Bürgerkönig, unter den teilnehmenden Brohler Bürgern, ermittelt.

Nach einem fairen und spannendem Wettkampf
gewann

 

Tobias Mannheim

 

in diesem Jubiläumsjahr,
mit 29 erzielten Ringen

auf der Wertungsscheibe,

den Wettstreit um die Bürgerkönigswürde

2017.

 

Der Siegerpokal bleibt nun bis zum nächsten Schützenfest 2018 in seinem Besitz und er darf sich nun darauf als

Bürgerkönig 2017 verewigen.

- Mitglied werden? -

 

Dann nutzen Sie unser

Kontaktformular

für weitere Infos -

wenden sich alternativ

an unseren Brudermeister

oder

laden Sie unser

Anmeldeformular

herunter.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Besucherzähler